Jahreshauptversammlung 2017

Am 1. April 2017 fand die Jahreshauptversammlung der Reitweg Region Mühlviertler-Sterngartl im Mitgliedsbetrieb Gasthaus Penker in Steinbach der Gemeinde Alberndorf statt. Martin Tanzer, Bürgermeister von Alberndorf und Gastgeber der Veranstaltung, führte über die hohe Lebensqualität in der Gemeinde aus die speziell Familien mit Kindern entgegenkommt.

Vorstellung der Gemeinde Alberndorf durch Bürgermeister Martin Tanzer.

Hier eine kurze Zusammenfassung der wichtigsten Punkte der Jahreshauptversammlung:

Bericht des Obmanns über die Vereinstätigkeit

Die für den Verein wichtigen Fortschritte in der Tätigkeit des Vereines waren im vergangenen Jahr:

Die Vereinbarung einer Ausreitrunde für die Mitgliedsbetriebe des Pferdehofes Birngruber und des Pferdehofes Ofner in Davidschlag bei Kirchschlag, im Bereich des Pöllersholz mit Anschluss an die Reitwegverbindung zwischen der Glasau und Zwettl an der Rodl.

Die Neugestaltung unserer Internetpräsenz, hier zu sehen, wie auch der Beginn der Erweiterung unserer Öffentlichkeitsarbeit in Richtung von Gemeindeaussendungen und Pressemitteilungen an lokale Medien. Das beinhaltet auch die elektronische Beitrittserklärung für die unkomplizierte Neumitgliedschaft zur Nutzung der Reitwege. Weiters erhalten unsere Mitgliedsbetriebe ebenfalls jeweils informative und individuelle Eintragungen hier.

Die Anschaffung eines Quad, als Vereinsfahrzeug für die Wegekontrolle und Instandhaltung der Markierungen, in Zusammenarbeit mit Watzinger Power Sports in Reichenau.

David Watzinger, Obmann Ing. Michael Pillwax und Klaus Watzinger bei der Übergabe des Vereinsfahrzeuges

Für die Vereinfachung der Einhebung der Mitgliedsbeiträge konnten wir erfolgreich das SEPA Lastschriftverfahren einführen, das keine weitere Aufmerksamkeit der Mitglieder gegenüber des zeitgerechten Einlangens des Mitgliedsbeitrages benötigt. Und eine jeweils aufrechte Mitgliedschaft ist notwendig für Erlaubnis zur Nutzung unserer Reitwege.

Weiters wurden die Grundlagen der Wegenutzung der markierten Reitwege erklärt: Die 400km Reitwege befinden sich teilweise auf öffentlichen Gut und privaten Grundstücken. Seitens der Mitgliedsgemeinden ist die Nutzung der öffentlichen Wege mittels Gemeinderatsbeschlusses dem Verein erlaubt, für die Wege die sich auf Privatgrundstücken befinden sind mit ca. 70 Eigentümern Gestattungsverträge mit dem Verein abgeschlossen.

Daraus ergibt sich dass für die rechtlich korrekte Nutzung der Reitwege der Region Mühlviertler Sterngartl eine Vereinsmitgliedschaft als ordentliches Mitglied oder Gastmitglied notwendig ist. Andernfalls Grundeigentümer, auch für auf ihrem Grundstück liegende Reitwege, das Recht besitzen die Nutzung durch Nicht-Mitglieder anzuzeigen oder anderseitig zu unterbinden.

Mitgliedschaft des Vereins beim Österreichischen Pferdesportverband

Mit diesem Jahr sind wir ein dem oberösterreichischen Pferdesportverband zugeordneter Verein, und mit einer Premiummitgliedschaft in unserer Reitweg Region erweitert sich die Mitgliedschaft auf den Österreichischen Pferdesportverband.

Unser Verein erhält dadurch Zugang zur Unterstützung durch den OÖPS Landesfachverband, Förderungen für Kurse die wir für Freizeit- oder Turniersportler organisieren, Veröffentlichungen von Berichten in der Fachzeitschrift des OEPS der Pferde Revue, Beratung durch die Fachreferenten des OÖPS.

Die sich für unsere Mitglieder ergebenden Vorteile sind die Möglichkeit einer zusätzlichen Unfall- und Haftpflichtversicherung ausgerichtet auf die Ausübung des Pferdesportes durch die Mitgliederversicherung des OEPS und alle weiteren Leistungen des OEPS.

Bericht über die Rechnungsprüfung

Die Finanzgebahrung des Vereines wurde im Rahmen einer regulären Rechnungsprüfung durch die beiden Rechnungsprüfer Bürgermeister Josef Reingruber und Ing. Wolfgang Sageder. Die Rechungsprüfung ergab eine korrekte Finanzgebahrung des Vereins, die finanzielle Lage ist positiv und dem Verein stehen ausreichende Mittel für den Betrieb des Reitwegenetzes zu Verfügung.

Änderung der Statuten

Die Vereinsstatuten wurden überarbeitet mit dem Ziel der klaren Beschreibung des Vereinszweckes, der besseren Verständlichkeit und Anpassung an aktuelle Gegebenheiten der Vereinstätigkeit. Auch wurde in diesem Rahmen die Funktionsperiode des Vereinsvorstandes von bisher 2 Jahre auf 4 Jahre verlängert da unsere Reitweg Region ein langfristiges Projekt darstellt und aus Erfahrung kein kurzfristiger regulärer Wechsel in den Vorstandsfunktionen stattfindet.

Diese Änderungen an den Vereinsstatuten wurden von der Hauptversammlung angenommen, die aktuelle Ausgabe ist hier verfügbar.

Neuwahl des Vorstandes

Durch die Neuwahl des Vorstandes führte Karin Kampelmüller, Obfrau der Leader-Aktions-Gemeinschaft Sterngartl-Gusental und Bürgermeisterin von Reichenthal. Sie unterstrich die große Bedeutung des Vereins für die Gemeinschaft aller Gemeinden der Region Sterngartl und Gusental da die vorhandenen Reitwege das gemeindeübergreifende Erleben dieser Mühlviertler Region mit dem Pferd erlauben.

Als Vereinsobmann wurde Ing. Michael Pillwax bestätigt, ebenfalls die Obmann-Stellverteter Belinda Sageder und Christian Enzenhofer und der Schriftführer Josef Schoissengeier. Die langjährige Kassierin Roswitha Enzenhofer schied auf persönlichen Wunsch vom Vorstand aus, ihre Funktion übernimmt Juliane Hehn als neues Vorstandsmitglied.

Der neu gewählte Vereinsvorstand 2017: v.l.n.r. Obmann-Stv. Belinda Sageder, Neue Kassierin Juliane Hehn, Obmann-Stv. Christian Enzenhofer, Roswitha Enzenhofer, Obmann Ing. Michael Pillwax, Schriftführer Josef Schoissengeier, Bürgermeister von Alberndorf Martin Tanzer und Bürgermeisterin Karin Kampelmüller (Obfrau LAG SternGartl)

Ehrungen

Die scheidende Kassierin Roswitha Enzenhofer wurde mit der Ehrenmitgliedschaft des Vereins wegen ihrer Leistungen für die Vereinstätigkeit geehrt. Wir freuen uns Roswitha weiterhin als Ehrenmitglied in unserem Verein zu haben.

Ehrung von Roswitha Enzenhofer über ihre Tätigkeit als Kassierin bis 2017. Mit Obmann Ing. Michael Pillwax.

Allfälliges

Auch durfte der Verein einen besonderen Gast aus Niederbayern begrüßen: Roman Schneider gründete kürzlich die Interessensgemeinschaft der „Bush-Rider Drei-Ländereck“ um die Pferdebesitzer der Regionen Niederbayern, Oberösterreich und der angrenzenden Tschechischen Republik einander näher zu bekommen. Diese Interessensgemeinschaft zählt heute über 1.400 Mitglieder und organisiert äußerst gut besuchte Stammtische und Pferdeveranstaltungen im Drei-Ländereck.

Roman Schneider, der Gründer der Bush Riders Drei-Ländereck stellt sich vor. Mit Obmann Ing. Michael Pillwax.

Wir bedanken uns bei allen Mitgliedern, Bürgermeistern und Vertretern der Mitgliedsgemeinden für deren Teilnahme an der Jahreshauptversammlung 2017.